ANDERS GESPIELT

Die Methode „Bibel-Aufführung“

Seit 2001 arbeite ich mit dieser Methode, entwickle diese weiter und stelle sie in zahlreichen Seminaren in Wien, Niederösterreich und Kärnten vor.

Diese Methode der „Bibel-Aufführung“ stellt eine Erweiterung der Methoden (Vorlesen, Erzählen, DVD usw.) dar, wie Kindern die Erählungen aus der Bibel näher gebracht werden können.

Vorstellung der Methode:
Am Anfang werden die Kinder ausgesucht die bei der Aufführung mitspielen.
Da die meisten Kinder sehr gerne mitspielen wollen, führe ich für jede Klasse eine Liste, worin fest gehalten wird, wie oft ein Kind schon mitgespielt hat. So ist für die Klasse nachvollziehbar, wer wie oft mitgespielt hat.

klicken Sie hier um mehr zu erfahren

Die Kinder bekommen von der Spielleiterin/dem Spielleiter die Verkleidungen wie Umhang, Gewand oder Wüstenkopftuch. Die Verkleidungen sind nicht unbedingt notwendig, das Spielen ohne Verkleidungen macht den Kindern auch viel Freude.

Manche Kinder wollen sich nicht verkleiden, diese Spielen ohne Verkleidungen mit.

Welche Rollen die Kinder spielen, erfahre sie erst beim Spiel selber.
Dies vereinfacht die Vorbereitungsphase.

Mit einem Trommelschlag eröffne die Spielleiterin/der Spielleiter die Bibel-Aufführung mit den Sätzen wie:
1. Szene, vor ca. 2000 Jahren, an einem Samstag Vormittag in Jerusalem.

Der Text wird von der Spielleiterin/dem Spielleiter vorgesprochen, das Kind spricht den Text einfach nach.
Mittels Blickkontakt oder mit einer Berührung durch den Trommeschlegel, weiß das betreffende Kind wann es dran ist. Die Spielleiterin/ der Spielleiter spielt die Bewegungen und die Mimik vor und das Kind macht nach, so wie es zur Persönlichkeit des Kindes passt.
Bei dieser Methode ist es nicht notwendig im voraus einen Text zu lernen und trotzdem können sie im Stück als Schauspierlerin oder Schauspieler agieren.

Die letzte Szene wird mit dem Satz angekündigt:
4. und letzte Szene
Dies dient dazu um die Kinder  auf das nahende Aufführungsende vorzubereiten.

Als Abschluss gibt es immer das gleiche Ritual:
Alle Schauspielerinnen und Schauspieler reichen sich die Hände, die Spielleiterin  / der Spieleiter zählt bis drei und alle verneigen sich alle.

Diese Methode ist keine therapeutische Methode wie das Biblio-Drama, sondern
eine ganzheitliche Methode, die die Erzählungen aus der Bibel den Kindern auf  eindrucksvolle Weise kennen lernen und näher bringen will.